Hochwasserschäden Sanierung


Hochwasserschäden Sanierung: Schadensbegrenzung durch schnelles Handeln

Hochwasserschäden bringen grundsätzlich unterschiedliche Problematiken mit sich und diese beziehen sich längst nicht nur auf die Schäden und die Wertminderung am eigenen Objekt. Ein Hochwasserschaden ist oft absehbar, beispielsweise anhand der Wetterlage. Zu vermeiden ist er allerdings nicht, da Gebäude nun mal feststehend sind und es demnach nicht möglich ist, dem Problem auf irgendeine Art aus dem Weg zu gehen.

Zu den Hochwasserschäden, die besonders gravierende Auswirkungen haben, zählen zum einen die Schäden an der Immobilie selbst, zum anderen auch die, die sich durch die Kontaminierung mit Schadstoffen, Heizöl oder auch Fäkalien ergeben sowie durch die Folgeschäden wie Bakterien und Schimmel, etc. Um so viele Gegenstände wie möglich retten zu können, ist es notwendig, den Schaden schnellstmöglich zu bestimmen und rechtzeitig zu reagieren.

So gibt beispielsweise das Bundesumweltamt, kurz BU, den wichtigen Hinweis, dass alle Gegenstände, die nicht innerhalb von 24 bis 48 Stunden getrocknet werden können, zu entsorgen. Ob eine solche Trocknung möglich ist, hängt natürlich davon ab, wie zeitnahe reagiert wird. Im Rahmen einer Hochwasserschäden Sanierung Köln kann durch professionelle Fachleute und entsprechende technische Geräte eine wesentlich schnellere Trocknung erfolgen, als dies auf herkömmlichem Wege möglich ist.

Schadensanalyse und Akutmaßnahmen durch Fachunternehmen

Gerade wenn es um Hochwasserschäden am eigenen Haus geht, bei denen auch wichtige, persönliche Gegenstände und das Interieur betroffen sind, möchten es sich Hauseigentümer oft nicht nehmen lassen, den Schaden weitestgehend selbst zu begutachten oder bei der Behebung mitzuwirken. Dies ist nur eingeschränkt zu empfehlen, da an dieser Stelle hohe Schutzmaßnahmen erforderlich sind. In Zusammenarbeit mit einem Fachunternehmen sind Hauseigentümer grundsätzlich auf der sicheren Seite. Durch Profis erhalten Immobilienbesitzer wichtige Informationen und Hinweise, was bei der Hochwasserschäden Sanierung zwingend Beachtung finden sollte.

Fachunternehmen im Bereich der Hochwasserschäden Sanierung übernehmen ebenso die Schadensanalyse als auch die eigentliche Trockenlegung und Sanierung. Nachdem eine solche Analyse abgeschlossen ist, erhalten die Geschädigten einen genauen Überblick über die bestehenden Schäden und eine Aufstellung der notwendigen Maßnahmen in Form eines Sanierungskonzeptes, welches alle erforderlichen Leistungen beinhaltet. Diese werden transparent und nachvollziehbar dargestellt, um einen guten Kostenüberblick zu vermitteln.

Schritt für Schritt den Wert der Immobilie wiederherstellen und erhalten

Nach der Schadensanalyse werden alle notwendigen Schritte zeitnahe eingeleitet. Diese beginnen oft damit, dass die Substanz vollständig mit Hilfe technischer Geräte getrocknet wird, um Folgeschäden, die auf massiver Durchfeuchtung beruhen, zu vermeiden. Bei schwerwiegenden Schäden ist es Fachunternehmen möglich, ebenso mit Gutachtern und Sachverständigen zusammenzuarbeiten als auch die Leistungen direkt über die Versicherung abzurechnen. Das spart Hauseigentümern wertvolle Zeit.

Auch die Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten aus verschiedenen Handwerksbereichen oder der Baubranche kann auf diese Weise problemlos abgewickelt bzw. schon bei der Planung in das Gesamtkonzept mit aufgenommen werden, was Geschädigten zusätzliche Vorteile bietet. Durch schnelle Trocknungsverfahren bleiben viele Bereiche der Bausubstanz erhalten, wodurch der Schaden auf das mögliche Minimum reduziert werden kann.

Schadensbegrenzung ohne gesundheitliche Risiken

Erfahrene Fachunternehmen wissen, worauf es bei der Schadensbegrenzung nach Hochwasser ankommt und auch, welche Schutzmaßnahmen getroffen werden müssen, um auch gesundheitliche Schäden zu vermeiden. Daher kommen effiziente Lösungen zum Einsatz, die unter Beachtung aller notwendigen Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt werden. Darüber hinaus haben professionelle Unternehmen im Bereich der Hochwasserschäden Sanierung einen genauen Überblick darüber, welche Akutmaßnahmen zu gewährleisten sind und können Hauseigentümer dementsprechend beraten.

Zu den Akutmaßnahmen im Bereich der Hochwasserschäden Sanierung Köln zählen, über die Trocknung und sachgerechte Entfernung beschädigter Bereiche sowie deren Wiederherstellung hinaus z. B. auch die statische Gebäudesicherung sowie die Abschaltung von Versorgungsleitungen, die Sicherung der Schadensstelle, Abdichtung von Fenstern und Dächern sowie ggf. auch eine Notbedachung, Schutz oder anderweitige Lagerung des Inventars, die Abschottung von Immobilienbereichen, die nicht vom Schaden betroffen sind, Notstromversorgung sowie viele weitere Leistungen, die Hauseigentümer zumeist nicht auf dem Schirm haben.